So war es 2015:
Deutschlands Beste Mieterzeitung

Auf dem Tag der Wohnungswirtschaft hat der GdW als Spitzenverband der Wohnungswirtschaft Deutschland die besten Kundenmagazine der Branche ausgezeichnet.
Die Jury unter dem Vorsitz von FOCUS Chefredakteur Ulrich Reitz ermittelte in den drei Kategorien kleine, mittelgroße und große Wohnungsunternehmen jeweils einen Sieger.

Mieterzeitungen bieten gerade im Zeitalter eines riesigen weltweiten Informationsangebotes eine Berichterstattung, die im wahrsten Sinne des Wortes nah am Leser ist – mit allen Neuigkeiten aus dem eigenen Wohnquartier und der direkten Nachbarschaft. In unserer Branche hat das Tradition: Viele Wohnungsunternehmen haben über die Jahre moderne, sehr ansprechende Kundenzeitschriften entwickelt, die wir mit diesem Wettbewerb zum ersten Mal besonders würdigen. Die Resonanz auf die erste Ausgabe des Wettbewerbs war riesig: Knapp 300 Wohnungsunternehmen haben ihre Kundenmagazine eingesendet. Die Bandbreite reichte von Unternehmen mit über 100.000 Wohnungen bis hin zur kleinen Wohn-eGs.

Bewertet wurden die Wettbewerbsbeiträge anhand ihrer Eigenleistung, der Dialogkompetenz, dem Gesamtlayout, der grafischen Konzeption und ihrer Markenkonformität. Neben Ulrich Reitz waren Dr. Daniel Delhaes, Korrespondent des Handelsblatts, Jürgen Schoo von der Redaktion der Mieterzeitung beim Deutschen Mieterbund, Steffen Foede, Vorstand der Wohnungsgenossenschaft UNITAS eG, Katharina Burkardt, Pressesprecherin des GdW und Chefredakteurin der wi Wohnungspolitische Informationen, Dr. Tobias Keller von der EBZ Business School und Philipp Gellenthin, Inhaber der Grafikagentur Designdisco, als Juroren aktiv.

Der Wettbewerb war anlässlich des WohnZukunftsTages im Juli ausgelobt worden. Wohnungsunternehmen, die Mitglied der Wohnungswirtschaft Deutschlands sind, konnten sich um den Preis des besten Kundenmagazins bewerben.

Das spannende Rennen für sich entscheiden konnten die Rheinsberger Wohnungsgesellschaft mbH (REWOGE) mit ihrem Magazin Stadtleben als Sieger in der Kategorie „Kleine Unternehmen mit bis zu 3.999 Wohneinheiten“.

 

Die Neusser Bau- verein AG mit ihrer Zeitung mein Bauverein ist der Gewinner bei den „Mittelgroßen Unternehmen mit 4.000 bis 9.999 Wohnungen“.

 

Die degewo AG aus Berlin entschied den Wettbewerb mit ihrem Magazin, das ebenfalls Stadtleben heißt, in der Kategorie der „Großen Unternehmen mit mehr als 10.000 Wohneinheiten“ für sich.

 

Der Sonderpreis für die beste crossmediale Vermarktung ging an die Wildauer Wohnungsbaugesellschaft mbH (WiWO) mit ihrem Mietermagazin Köpffchen.