Zum zweiten Mal verleiht der GdW vier Preise im bundesweiten Wettbewerb

Bereits zum zweiten Mal hat der Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW 2018 den bundesweiten Wettbewerb „Deutschlands beste Mieterzeitung“ ausgelobt. Nach der überwältigenden Resonanz der ersten Ausgabe des Wettbewerbs 2015 und vielen herausragenden Beiträgen, haben von Mai bis Mitte Juli 2018 erneut rund 170 Wohnungsunternehmen ihre Mieterzeitungen im Wettbewerb eingereicht.

„Die Mieterzeitung ist in der Wohnungswirtschaft seit jeher einer der wichtigsten Kommunikationskanäle. Auch im digitalen Zeitalter sind Kundenkontakt und Kundeninformation zwischen Wohnungsunternehmen und Mietern über diesen Kanal von großer Bedeutung“, erklärte GdW-Präsident Axel Gedaschko. Viele Wohnungsunternehmen haben über die Jahre moderne, sehr ansprechende Kundenzeitschriften entwickelt. Mit dem Wettbewerb möchte der GdW dieses Engagement würdigen.

Eine 7-köpfige Fachjury unter dem Vorsitz des ZDF-Fernsehmoderators Mitri Sirin wählte in drei Kategorien, „Kleine Unternehmen“ bis zu 3.999 Wohneinheiten, „Mittelgroße Unternehmen“ von 4.000 bis 9.999 Wohneinheiten und „Große Unternehmen“ ab 10.000 Wohneinheiten, die besten Mieterzeitungen aus. In zwei Juryrunden wurden zehn Magazine unter die Top Ten gewählt und zur großen Preisverleihung im Rahmen des „Tag der Wohnungswirtschaft“ am 14. November 2018 nach Berlin eingeladen.meldet Euch hier an.